Musiker und Gastmusiker

Christian Fotsch Bild AHE
Christian Fotsch

Christian Fotsch

Oud, Bouzouki, Flamencogitarre, Gesang

Christian (1962) lebt als professioneller Musiker in Mellingen, Schweiz, und ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt als vielseitiger Saiteninstrumentalist, Sänger und Komponist. Als Flamencogitarrist hat er sich in Sevilla auf Tanzbegleitung spezialisiert und hat dort einen ganz besonderen Sinn für komplizierte Rhythmen entwickelt, was in den vielen sensiblen und temperamentvollen Rhythmen von SSASSA zum Tragen kommt. Bei seinen rhythmischen Begleittechniken, die von der modernen osteuropäischer Romamusik geprägt sind, setzt Christian Fotsch auch eine irische Bouzouki ein. Im Spiel mit der bundlosen Oud, der klassischen orientalischen Laute, zeigen sich seine kreativen und improvisatorischen Fähigkeiten.

Basierend auf seinen pädagogischen Erfahrungen hat Christian Fotsch mit grossem Erfolg sein Konzept zur Gestaltung interkultureller Schulhauskonzerte und Projektwochen entwickelt. Ausgehend von bisher drei Schnabelwetzer-CD-Produktionen, die mit dem deutschen Medienpreis “Gute Musik für Kinder” ausgezeichnet wurden, kreierte er ein Programm mit 7 Liedern in 7 Sprachen zum Mitmachen, mit dem Ssassa von St.Gallen bis Genf intensiv auf Tournee ist. Für die CD “Ssassa Germanofolies” komponierte er deutsche Lieder, die in Schulen der Romandie aufgeführt werden. Hier geht es zum direkten Eintrag seiner Phonographie: www.fonoteca.ch

Christian Fotsch ist die treibende Kraft der Künstlergruppe Ssassa. Er komponiert Lieder und Melodien, initiiert neue CD- und Video-Produktionen und er managt die Gruppe. Im Jahr 2001 hat er zudem das „Oriental & Flamenco Gypsy Festival“ ins Leben gerufen, das seither bereits dreizehn Mal auf ausgedehnten Tourneen unterwegs war, mit weit über 30’000 begeisterten Zuschauern und Gastspielen in renommierten Häusern wie dem KKL Luzern, dem Kongresshaus Zürich oder dem Théâtre de Beausobre in Morges. Seit 2013 leitet er zudem das interkulturelle Kindermusik-Projekt „Beyond Cultures“, das seit 2019 mit dem neuen Namen „Musaik“ weiter geführt wird. Ausserdem spielt Christian Fotsch in diesen Formationen: Ceól, Ssassa-Ektaal und Rosetta Lopardo Combo.

Link zu einem Referat von Christian Fotsch über Musik und kulturelle Identität an der Pädagogischen Hochschule FHNW, 2006,   Christian Fotsch auf Wikipedia

Denis Zekirov

Denis Zekirov

Trompete, Gesang, Perkussion

Denis Zekirov ist ein begnadeter Trompetist aus einem Romanes-sprachigen Viertel von Delchevo in Mazedonien. Seine Soli sprudeln vor Kreativität und ziehen das Publikum in einen Bann von grosser Intensität. Aber auch als temperamentvoller Sänger erobert  er die Herzen seiner Zuhörer. Für die Ssassa-CD “Romano Kazani” hat er mehrere Lieder und Melodien komponiert.

Als 13-jähriger wurde er von Esma Redzepova, der grossen mazedonischen Gypsy-Legende, als Nachwuchstalent entdeckt. Er erhielt täglichen Unterricht an ihrer Musik-Akademie in Skopje. Bereits mit 13 Jahren durfte er die Vereidigung von Bill Clinton musikalisch begleiten. Nach abgeschlossener Musik-Ausbildung zog Denis 1996 fünf Jahre lang auf Welttournee, die ihn von Japan bis nach Mexiko und von Südafrika bis nach Russland führte. Im Jahr 2007 kam er in die Schweiz. Seit Mai 2013 tritt er regelmässig als festes Mitglied der Gruppe Ssassa auf.

Denis Zekirov leitet zudem ein Kinderorchester im Rahmen von „Beyond Cultures“,respektive „Musaik“. Kinder zwischen 8 und 16 Jahren können sich bei ihm anmelden und in Mellingen oder Windisch (AG) kostenlos Instrumental- und Gesangsunterricht nehmen.

Franziska Heusser

Franziska Heusser

Franziska Heusser hat sich nach einer klassischen Ausbildung für Querflöte den anspruchsvollen Romamusik-Techniken auf dem Saxophon verschrieben und verblüfft sogar ihr Publikum vom Balkan derart, dass sie schon – nach dem legendären Roma-Saxophonisten Ferus Mustafov – „Madame Ferus“ genannt wurde.

Seit vielen Jahren vertieft sie sich auch in das Spiel der Gajda (Dudelsack), eines der alten, traditionellen Instrumente auf dem Balkan. Während sie bei Marem Aliev das virtuose Spiel auf Sax, Gajda und Zurna lernte, bildet sie sich heute am WIAM, der JazzRockPop Akademie Winterthur, weiter, wo sie einen BA in Musikpädagogik erworben hat.

Neben Ssassa tritt Franziska Heusser auch mit Orhan Ajvazovic auf im Duo. Hier geht es zur Website von Franziska und Orhan.

Franziska Heusser unterrichtet Querflöte und Saxophon an einer Musikschule und ist Mutter von vier Kindern.

Meryem Anachkova

Meryem Anachkova

Meryem Anachkova ist eine hervorragende, charismatische Roma-Sängerin aus Bulgarien. Sie tritt mit Ssassa seit dem “Oriental & Flamenco Gypsy Festival“ 2019 auf. Bereits als Kind begeisterte sie ihr Publikum. Sie trat fast täglich an etlichen Konzerten vorwiegend in Bulgarien und in der Türkei auf. Ihr Repertoire umfasst Lieder in bulgarischer, mazedonischer, serbischer, türkischer Sprache und in Romanes. Seit 2019 lebt sie in Mellingen und tritt regelmässig mit Ssassa auf.

Kadir Erdogan

Kadir Erdogan

Kadir Erdogan

Kadir Erdogan ist in Mersin (Türkei) aufgewachsen. Schon als Kind kam er mit Musik und Tanz seiner Heimat und mit der musikalischen Tradition der türkischen Roma in Berührung. Von seinem Vater, der Muezzin in einer Moschee war, lernte er die facettenreiche Ornamentierung des türkischen Kunstgesangs. Mit 13 Jahren trat er dann mit seinem Schlagzeug in Kneipen und an Hochzeiten auf.

Mit seinem virtuosen Darabuka- und Davul-Spiel begleitet Kadir Erdogan die Gruppe Ssassa auf vielen Schulhaus-Konzerten, bei denen er mit seinem Humor und seinem Einfühlungsvermögen die Herzen des Publikums erobert. Seit 2013 spielt er auch regelmäsig an Abendkonzerten. Neben seinem Spiel als Perkussionist verfügt er auch über ein grosses, türkisches Liederrepertoire.

Orhan Ajvazovic

Orhan Ajvazovic

Gesang, Keyboards

Orhan Ajvazovic tritt gelegentlich mit Ssassa als Gastmusiker auf. Er kommt ursprünglich aus Serbien und lebt seit seiner Kindheit in der Schweiz. Schon in jungen Jahren hat er nächtelang an serbischen Hochzeiten gespielt.

Orhan Ajvazovic ist ein virtuoser Keyboard-Spieler und äusserst talentierter Sänger. Neben Liedern in serbischer Sprache umfasst sein grosses Liederrepertoire auch Stücke in Romanes. Für die Ssassa-CD hat er unter anderem das Lied „Ruzo Bela“ im 9/8 Rhythmus komponiert und sich somit als Komponist geoutet. Wir sind gespannt auf die Fortsetzung.

Neben Ssassa tritt Orhan Ajvazovic auch mit Franziska Heusser auf im Duo. Hier geht es zur Website von Franziska und Orhan.

Miguel Sotelo Gallego

Miguel Soterlo Gallego

Flamencogitarre, Gesang

Miguel Sotelo, weltweit aktiver Gitarrist mit Wurzeln in Huelva und Sevilla, tritt seit 2014 regelmässig mit Ssassa auf. Er hat mit seinem einfühlsamen und virtuosen Spiel die Ssassa-CD “Romano Kazani” wesentlich bereichert. Miguel wurde im Jahr 2007 zum ersten Mal an das “Oriental & Flamenco Gypsy Festival“ eingeladen. Seither ist er ein tragendes Mitglied dieses interkulturellen Festes der Begegnungen.
Er arbeitet als Begleiter für Flamenco-Sänger (Rezital-Abende), Tänzer/innen und ist Ensemblemitglied in den Compañias verschiedener Flamenco-Stars. Vom Duo bis zur grossen Theaterinszenierung wird jede Show durch seinen sehr persönlichen Ausdruck geprägt. Auch als Studiomusiker und Flamenco-Gitarrenlehrer hat er sich in ganz Europa einen guten Namen erarbeitet.
Miguel Sotelo spielte u.a. in den Ensembles von Ana Maria Amahi, Maria Serrano, La Cali, Amparo de Triana, Ana Cali, Carmen de Torres, La Renata, Carmen Lopez, Leonor Moro, Carmen Ledesma, Rafael Cortes, Juaquin Ruiz, Miguelete, Jorge San Telmo, Juan Mateo, Juan Povillo, El Rubio, Jose Parrondo, Augustin de la Fuente, Ricardo Espinosa, Jose Manual, Tudela, El Fyty, Ismael Fernandez, Kisko de Alcala und in der Band von Domingo Patricio und Carles Benavent (Paco de Lucia), El Torombo, Nene Vasquez (Venezuela), Finn Martin, Tony Braxton (USA), Rafet el Roman (Türkei), Jasmin Allard (Karibik), David Granados (Modern Talking), 2Reflex („Uh la la la“, Nr.1 Hit in Spanien und Lateinamerika), Katarina Witt, Circus Roncalli in Berlin, Cirque du Soleil und „Sonido“ (Hannover).

Amrat Hussain.jpg
Lila Sapera, Amrat Hussain

Amrat Hussain

Tabla, Gesang

Amrat Hussain, einer der vielseitigsten, virtuosesten Tablaspieler Indiens, stammt aus einer Musiker-Familie, die schon seit 7 Generationen am Hof des Maharaja musizieren. Bereits im Alter von 13 Jahren hat das Nachwuchstalent Amrat Hussain seinen Auftritt am indischen Fernsehen gegeben. Sein Vater Ustad Rafeek Mohamad und sein Grossvater Ustad Rasool Khan, haben ihn bereits seit dem 5. Lebensjahr in Tabla und Gesang unterrichtet. Im Jahr 2000 hat er seine internationale Karriere begonnen, zunächst mit ausgedehnten Tourneen in Italien. Einen ersten Höhepunkt erreichte er im Jahr 2004 am Athen Festival, wo er mit seinem Bruder Rahis mit Dhoad aufgetreten ist. Weitere Höhepunkte bildeten Auftritte wie LIVE AIDS 8, 2005 mit dem Orchestra di Piazza Vittorio, mit Conte, Avion Travel, Jovanotti, Lucciodala…

Neben seinen unzähligen Konzerten mit traditioneller, rajasthanischer Musik, geht er etliche Fusionen ein mit namhaften Musikern aus Kuba, Argentinien, Spanien, Ungarn, Tunesien, Kamerun wie zB mit Manu Dibongo. Auch in Frankreich, wo er zur Hälfte der Zeit residiert, ist er in etlichen experimentellen Bands aktiv, die unter anderen auch Jazz spielen oder sogar Elektro. Im Jahr 2008
hat Amrat Hussain mit Weltstars zusammen gespielt wie mit Carlos Santana, am Pori Jazz Festival en Finlande. Sogar Mick Jagger und Sylvain Luc kam es zu kurzen Fusionen mit Dhoad an je einem Konzert. Weitere Höhepunkte erlebte Amrat Hussain in SZIGET, am PALEO, a WORLD FESTIVAL in CHICAGO, an den NUITS ATYPIQUES von Langon mit etlichen Formationen, allen voran mit Dhoad.

Amrat Hussain tritt seit 2003 regelmässig auf mit Ssassa im Rahmen von Projeten wie am Gypsy Festival, an Schulhauskonzert-Tourneen und mit Ssassa-Ektaal

Heidi Daddou

Heidi Daddou

Arabischer Gesang

Heidi Daddou ist eine hervorragende Sängerin, die in Kairo lebt. Für spezielle Anlässe wird sie von Ssassa eingeladen zu einer kleinen Tournee. Sie hat am 3. Oktober 2019 ihr live-Debut mit Ssassa gehabt anlässlich von einer Vernissage im FIFA-Museum in Zürich. Bereits für die Schnabelwetzer 3 CD hat sie mit Ssassa zusammen gearbeitet, in dem sie dern wunderschönen arabischen Song für uns gesungen hat.

Switch The Language
    Warenkorb
    X